Praktiker-Seminare

Praktiker-Seminar Steuerliche Aufrechnung und steuerliche Forderungsanmeldung in der Insolvenz [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Praktiker-Seminar Steuerliche Aufrechnung und steuerliche Forderungsanmeldung in der Insolvenz [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Termin / Ort

Freitag, 15. Mai 2020, 9.30 bis 17.00 Uhr in Hamburg

Schwerpunkte

  • Aufrechnung

    • Grundlagen
    • Aufrechnungsverbote in Fallgruppen

  • Anmeldung zur Tabelle

    • Grundlagen
    • Anmeldung zur Tabelle und Änderung der Tabelle in Fallgruppen

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Restrukturierungs- und Sanierungsberater
  • Rechtsanwälte
  • Unternehmensberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • DStV-Fachberater
  • Diese Veranstaltung ist eine anerkannte Pflichtfortbildung für Fachberater des DStV e.V. für das Fachgebiet „Restrukturierung und Unternehmensplanung“.

Themen

  • Aufrechnung

    • Grundlagen

      • Allgemeine Voraussetzungen und Rechtsfolgen
      • Definition „Schuldigwerden“ der Hauptforderung i.S.d. § 96 Abs. 1 Nr. 1 InsO im Einklang mit „Begründetheit“ der Forderung i.S.d. § 38 InsO
      • Bedeutung der Rechtshandlung i.S.d. § 96 Abs. 1 Nr. 3 InsO
      • Verjährung des § 96 Abs. 1 Nr. 3 InsO
      • Keine Geltung der Aufrechnungsverbote nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens, ausgenommen Nachtragsverteilung
      • Aufrechnungsverbote nach Verzicht im Insolvenzplan: Aufrechnungslage bestand bereits zur Zeit der Insolvenzeröffnung, § 94 InsO; Hauptforderung ist ein aufschiebend bedingter Steuererstattungsanspruch, § 95 Abs. 1 S. 1 InsO

    • Umsatzsteuer

      • Hauptforderung und Gegenforderung sind unselbstständige Besteuerungsgrundlagen der sog. abgekürzten Jahressteuerberechnung
      • Hauptforderung ist ein Umsatzsteuererstattungsanspruch gemäß § 37 AO
      • Hauptforderung ist ein Erstattungsanspruch gemäß § 14 Abs. 2 UStG
      • Hauptforderung ist ein Vorsteuerrückberichtigungsanspruch gemäß § 17 Abs. 2 Nr. 1 S. 2 UStG
      • Hauptforderung ist ein Vorsteueranspruch gemäß § 15 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 S. 1 UStG – Rechnung wird nach Insolvenzeröffnung erteilt
      • Hauptforderung ist ein Anspruch auf Erstattung der Umsatzsteuervorauszahlung
      • Hauptforderung ist ein Umsatzsteueranspruch aus der insolvenzfreien Tätigkeit des Schuldners

    • Grunderwerbsteuer

      • Hauptforderung ist ein Grunderwerbsteuererstattungsanspruch nach § 37 Abs. 2 AO i.V.m. § 16 GrEStG

    • Körperschaftsteuer

      • Hauptforderung ist ein Anspruch auf Auszahlung Körperschaftsteuer gemäß § 37 Abs. 5 KStG

    • Investitionszulage

      • Hauptforderung ist ein Anspruch auf Investitionszulage

  • Anmeldung zur Tabelle

    • Grundlagen

      • Unterbrechung Besteuerungsverfahren, Rechtsbehelfs- und Rechtsmittelfristen und Rechtsbehelfs- und Rechtsmittelverfahren sowie Fortsetzung der Verfahren
      • Steuergeheimnis
      • Bezeichnung der Steuerforderungen

    • Änderung der Tabelle bei Minderung der Insolvenzforderung im Insolvenzverfahren
    • Änderung der Tabelle bei Erhöhung der Insolvenzforderungen im Insolvenzverfahren
    • Keine Änderung der Tabelle nach Insolvenzplanverfahren
    • Änderung von zur Tabelle festgestellten Steuerforderungen nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens?
    • Keine Erledigung des Klageverfahrens durch Eintragung in die Tabelle
    • Keine Beschränkung der Haftung nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens

Teilnehmerstimmen

  • „Gute Darstellung praktischer Probleme in Insolvenzverfahren; hohe praktische Relevanz.“
  • „Immer wieder gern, Danke!“
  • „Komplizierter Inhalt anschaulich erklärt!“
    Magdalena Konschalla, FRP Rechtsanwälte

Veranstaltungsort / Anfahrt

INNSIDE Hamburg Hafen
Högerdamm 30
20097 Hamburg
T +49 40 611990 0
F +49 40 611990 2905
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

§ 5 DStV-FBRL

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie dem DStV e.V. als Fortbildungsnachweis gemäß § 5 DStV-Fachberaterrichtlinien vorlegen können. Das Fachgebiet für diese Veranstaltung ist Restrukturierung und Unternehmensplanung (bisher Sanierung und Insolvenzverwaltung).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell