Insolvenzrecht

RWS-Jahrestagung für Insolvenzsachbearbeiter 2021 [GOI]

RWS-Jahrestagung für Insolvenzsachbearbeiter 2021 [GOI]

Aktuelle Tendenzen für die Praxis

Termin

Freitag, 19. November 2021, 9.30 bis 16.15 Uhr online

Webinarzeit:

9.30 bis 16.15 Uhr

Pausen: 15 Minuten – 30 Minuten – 15 Minuten

Einwahl um 9.00 Uhr

Teilnehmer

  • Insolvenzsachbearbeiter
  • Insolvenzbuchhalter
  • Mitarbeiter in Insolvenzverwalterbüros und Rechtsanwaltskanzleien
  • Mitarbeiter in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Junge Rechtsanwälte und Insolvenzverwalter

Themen

  • 9.00
  • Einwahl
  • 9.30
  • Beginn des Tagungswebinars
  • Begrüßung durch den Tagungsleiter Herr Prof. Dr. Jens M. Schmittmann
  • 9.45
  • Ein Werkstattbericht: Die Freigabe gem. § 35 Abs. 2 InsO im Lichte der jüngsten Gesetzesänderung
  • Die Freigabe der selbständigen Tätigkeit im Lichte der Gesetzgebung ab dem 31.12.2020 (§ 35 Abs. 2 InsO n.F., Abs. 3, § 295a InsO n.F.)
  • Besonderheiten bei der Freigabe der selbständigen Tätigkeit im Zusammenhang mit weiteren Gesetzesneuerungen
  • Aktuelle Rechtsprechung zur Freigabe der selbständigen Tätigkeit und mögliche Anwendungsfelder „nach neuem Recht“
  • Sylvia Wipperfürth, LL.M. (Com.), Dipl.-Rpfl. (FH), SIIW SachverständigenInstitut für Insolvenz- und Wirtschaftsrecht, Alsdorf/Aachen
  • 10.35
  • Diskussion
  • 10.40
  • Der Schuldner und seine Unterhaltspflichten – Voraussetzung für Anträge nach § 850c Abs. 4 ZPO und § 850e Ziff. 2 ZPO
  • Wem gegenüber ist der Schuldner zu Unterhalt verpflichtet?
  • Was zählt zu Einkünften des Unterhaltsberechtigten?
  • Antragspflicht nach § 36 Abs. 1 Satz 2 InsO i.V.m § 850c Abs. 4 ZPO des Insolvenzverwalters:

    • Ab welcher Einkommenshöhe muss ein Antrag gestellt werden?
    • Ab wann wirkt der Beschluss nach § 850c Abs. 4 ZPO?

  • Antragspflicht nach § 36 Abs. 1 Satz 2 InsO i.V.m § 850e Ziff. 2 ZPO des Insolvenzverwalters:

    • Wann muss ein Antrag gestellt werden und welche Einkünfte dürfen in welcher Höhe mit eingerechnet werden?
    • Ab wann wirkt der Beschluss nach § 850e Ziff. 2 ZPO?

  • Susanne Brenner, Dipl.-RPfl. (FH), Insolvenzverwalterin, Verbraucherinsolvenzbüro Stuttgart GbR, Stuttgart
  • 11.30
  • Diskussion
  • 11.35
  • Kaffeepause
  • 11.50
  • Restschuldbefreiung nach neuem Recht
  • Marion Gutheil, RAin, FAinInsR, Mönning Feser Partner Rechtsanwälte Insolvenzverwalter, Düsseldorf
  • 12.40
  • Diskussion
  • 12.45
  • Mittagessen
  • 13.15
  • Anfechtung nach § 133 InsO gegen Sozialversicherungsträger und die Finanzverwaltung
  • Dr. Magnus Wagner, LL.M. oec., RA, FAInsR, AHW Insolvenzverwaltung, Köln++
  • 14.05
  • Diskussion
  • 14.10
  • § 55 Abs. 4 InsO in der neuen Fassung
  • Neuer Anwendungsbereich
  • Übergangsregelungen
  • Regelinsolvenzverfahren

    • Vorläufige Insolvenzverwaltung
    • Eröffnung
    • Berichtigung der Umsatzsteuer und Vorsteuer

  • Eigenverwaltung

    • Vorläufige Eigenverwaltung
    • Berichtigung der Vorsteuer und Umsatzsteuer
    • Eröffnung in Eigenverwaltung

  • Holger Busch, ORR, Dipl.-Fw., Landesamt für Steuern, Koblenz
  • 15.00
  • Diskussion
  • 15.05
  • Kaffeepause
  • 15.20
  • Geschäftsleiterhaftung nach § 15b InsO – Was bleibt von der Massesicherungspflicht? Ermittlungsansätze, Anspruchsvoraussetzungen und Verteidigungsstrategien
  • Fortgeltung von § 64 GmbHG für laufende Verfahren?
  • Voraussetzungen der Massesicherungspflicht nach neuem Recht
  • Ermittlungsansätze für Insolvenzverwalter
  • Verteidigungsstrategien
  • Besonderheiten bei steuerlichen Zahlungspflichten
  • Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, RA, FAInsR, FAHandels-/GesR, FASteuerR, StB, FOM Hochschule Essen
  • 16.10
  • Diskussion
  • 16.15
  • Ende der RWS-Jahrestagung für Insolvenzsachbearbeiter 2021

Teilnehmerstimmen

  • „Perfekte Möglichkeit, in einem begrenzten Zeitraum die neuesten und wichtigsten Änderungen/Neuerungen zu erfahren. Praxisnähe ist in jedem Fall gegeben.“
  • „Einfach top! Topaktuell und toprelevant!“

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Teilnehmerunterlagen zum Download

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell