Insolvenzrecht

Praktiker-Seminar Insolvenzplan [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Praktiker-Seminar Insolvenzplan [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Strategien und Umsetzungserfahrungen nach ESUG

Termin / Ort

Dienstag, 10. Dezember 2019, 9.30 bis 18.30 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Praktikeraustausch
  • Aktuelles aus Rechtsprechung und Literatur; Konsequenzen aus ESUG-Evaluation, EU-Richtlinie Präventiver Restrukturierungsrahmen und IDW ES 2?
  • Gestaltung und Umsetzung von Sanierungskonzepten
  • Insolvenzplan: Vorbereitung, Abläufe, Planziele und „Stolpersteine“ aus der Praxis
  • Mustertexte (partiell), Fälle und Lösungen
  • Taktische Ratschläge und Strategien von Planverfassern
  • Gesellschafterstreit/Gesellschaftsrecht (nur Überblick)

Teilnehmer

  • Restrukturierungsberater
  • Unternehmensberater
  • Insolvenzverwalter/Sachwalter
  • Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Insolvenz-, Sanierungs- oder Gesellschaftsrecht
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Bankjuristen
  • Gläubigervertreter

Themen

  • Erfahrungen zu Insolvenzplan und Eigenverwaltung nach ESUG-Evaluation?
  • (partiell) Musterformulierungen, Fälle, Lösungen
  • Sanierung von Unternehmen

    • Fragen des „Schutzschirms“ nach § 270 b InsO
    • Sanierungsfähigkeit
    • Sanierungskonzept (IDW S 6 n.F.)
    • Gefahren einer außergerichtlichen Sanierung

  • Grundlagen zum Insolvenzplanverfahren

    • Reichweite der Plan-Privatautonomie vs. zwingendes Recht?
    • Vorbereitende Überlegungen zur Machbarkeit eines Insolvenzplans
    • Vergleichsrechnung, Rechtsmittel, Freigabeverfahren

  • Fallgruppen, Planbedarf und Missbrauchspotenzial

    • Typische Anwendungsfälle
    • Gesellschafterschutz
    • Planhindernisse u.a. wegen der Sicherheitenstruktur
    • Liquiditätsfragen bei Fortführung
    • Verfahrensrechtliche Vorabsprachen/vorläufiger Gläubigerausschuss
    • Honorarfragen/Einzelaspekte zum Beratervertrag

  • Anforderungen an Insolvenzpläne (IDW ES 2)
  • Inhalt eines Insolvenzplans

    • Darstellender Teil/Sanierungskonzepte
    • Gestaltender Teil/Formulierungshilfen/Muster
    • Plananlagen/Beispiele
    • Der „schlanke“ Insolvenzplan/Verkürzungsmöglichkeiten

  • Gruppenbildung, Gesellschaftereinbindung nach ESUG
  • Planinitiative: Eigenverwaltung, Insolvenzverwalter, Gläubigerauftrag
  • Gerichtliche Verfahrensabläufe

    • Geeigneter (vorläufiger) Sachwalter?
    • Vorprüfung durch das Gericht (§ 231 InsO)
    • Vorbereitung und Wahrnehmung des Erörterungs- und Abstimmungstermins
    • Mängelbeseitigung während des Verfahrens (§ 240 InsO)/Lückenfüllungs-Vollmacht?
    • Bestätigung des Insolvenzplans
    • Wirkungen des bestätigten Insolvenzplans (§§ 254 ff. InsO)

  • Problembereich verzögernder Rechtsmittel

    • Minderheitenschutz (§ 251 InsO)
    • Sofortige Beschwerde gegen Planbestätigung (§ 253 InsO), ESUG-“Sofortvollzug“

  • Planüberwachung/Nachtragsverteilung?
  • Plananlagen zum Insolvenzplan
  • Sanierungsgewinn und Steuern
  • Fälle, Lösungen, Mustertexte (partiell), Praxiserfahrungen
  • Ggf. rechtspolitischer Ausblick zu Änderungen; ESUG-Schwachstellen?

Teilnehmerstimmen

  • „Eine rundum gelungene Veranstaltung mit einem gut aufgelegten Vortragsduo, das kurzweilig viel Wissen vermittelt hat.“
    Dr. Magnus Wagner, AHW Insolvenzverwaltung
  • „Insgesamt sehr lohnende Veranstaltung – gut strukturiert, lebhaft, aktuell – gutes Eingehen auf die Teilnehmer, umfangreiche Dokumentation.“
  • „Gut strukturiert, gute ‚Wechselwirkung‘ der Referenten, auch für Einsteiger gut nachvollziehbar und informativ.“
  • „Viele Randinfos aus der Praxis.“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Park Inn by Radisson Köln City West
Innere Kanalstraße 15
50823 Köln
T +49 221 5701 0
F +49 221 5701 999
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

649,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 772,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 7,5 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

§ 5 DStV-FBRL

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 4 Zeitstunden, die Sie dem DStV e.V. als Fortbildungsnachweis gemäß § 5 DStV-Fachberaterrichtlinien vorlegen können. Das Fachgebiet für diese Veranstaltung ist Restrukturierung und Unternehmensplanung (bisher Sanierung und Insolvenzverwaltung).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell