Seminar-Details

Praktiker-Webinar Dritteinbindung in Insolvenz- und Restrukturierungspläne [§ 15 FAO] [GOI]

Praktiker-Webinar Dritteinbindung in Insolvenz- und Restrukturierungspläne [§ 15 FAO] [GOI]

NEU!

Termin

Donnerstag, 23. September 2021, 9.30 bis 16.30 Uhr online

Webinarzeit:
9.30 bis 16.30 Uhr

Pausen: 15 Minuten – 30 Minuten – 15 Minuten

Einwahl: 9.00 Uhr

Schwerpunkte

  • Insolvenzplanrecht
  • Gestaltung von Insolvenzplänen mit komplexeren Dritteinbindungen
  • Sanierungskonzepte mittels Insolvenzplan
  • Insolvenzpläne bei Konzerninsolvenzen
  • Drittbefreiungen im Insolvenzplan
  • Geschäftsführerentlastung

Teilnehmer

  • Restrukturierungsberater
  • Unternehmensberater
  • Insolvenzverwalter/Sachwalter
  • Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Insolvenz-, Sanierungs- oder Gesellschaftsrecht
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Bankjuristen

Themen

  • Grundlagen der Einbindung Dritter in Insolvenzpläne

    • Die Drittzusage
    • Abgrenzung des Drittbeitritts zum Insolvenzplan von originären Beteiligungsformen bei Insolvenzplänen

      • Die Abgrenzung des Begriffs des Dritten von dem Begriff des Beteiligten
      • Abgrenzung des Drittbegriffs von den zwangsweise Beteiligten
      • Abgrenzung des Begriffs der freiwilligen Beteiligten und des Dritten im Rahmen des Beitritts zum Insolvenzplan
      • Abgrenzung von beitretenden Dritten zu Plangaranten (§§ 230 Abs. 3, 257 Abs. 2 InsO)
      • Abgrenzung von Zusagen im Rahmen von Beitritten zur Regelung von Inanspruchnahmen im Insolvenzplan (aktive vs. passive Beitritte)
      • Abgrenzung von passiven Beitritten zu für die Inanspruchnahme Dritter untereinander vorgreiflichen aktiven Beitritten (Drittbeitritt zwecks „Drittbefreiung“)

    • Die Form der Drittzusage

  • Praxisfälle der Dritteinbindung beim Insolvenzplan

    • Beitritte von Dritten, die dem Plan durch einmalige finanzielle Zuwendungen zum Zwecke der Quotenverbesserung in der Vergleichsrechnung beitreten (insbesondere Familienangehörige und Freunde des Schuldners)
    • Beitritte von privatrechtlich organisierten Auftraggebern des Schuldners
    • Beitritte von Lieferanten des Schuldners
    • Beitritte von privatrechtlichen Lizenzgebern
    • Beitritte öffentlich-rechtlicher Dritter
    • Beitritte gesellschaftsrechtlich verbundener Unternehmen
    • Beitritte von konzernverbundenen Unternehmen
    • Beitritte des Insolvenzverwalters
    • Beitritte des Schuldners

  • Geschäftsführerentlastung im Insolvenzplan

    • Regelungsprämissen der Geschäftsführerentlastung im Insolvenzplan

      • Planziel: Geschäftsführerentlastung?
      • Geschäftsführerentlastung als Fall der Nichtschuldnerbefreiung
      • Das US-amerikanische Vorbild: Third Party-Releases im US-amerikanischen Insolvenzrecht
      • Nichtschuldnerbefreiung und deutsches Insolvenzplanrecht

    • Dogmatische Regelungsgrundlagen der planweisen Geschäftsführerentlastung
    • Kreative Regelungsansätze und -vorschläge für haftungsregelnde Planmaßnahmen

Teilnahmegebühren

599,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 712,81 €)

inkl. Teilnehmerunterlagen zum Download

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell