Veranstaltungs-Details

Praktiker-Webinar Aktuelles im Insolvenzsteuerrecht [§ 15 FAO]

Praktiker-Webinar Aktuelles im Insolvenzsteuerrecht [§ 15 FAO]

Optimaler Überblick in nur 3 Stunden!

Termin

Donnerstag, 20. Juni 2024, 9.30 Uhr bis 12.45 Uhr online


Webinarzeit:
9.30 Uhr – 12.45 Uhr
Pause: 15 Minuten

Einwahl ab 9.00 Uhr


 

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter und deren fortgeschrittene Mitarbeiter
  • Sanierungsberater
  • Fachanwälte für Insolvenz- und für Steuerrecht
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Unternehmensberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Bankjuristen

Themen

Das Webinar gibt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Insolvenzsteuerrecht. Es umfasst sowohl die aktuelle Gesetzgebung und Rechtsprechung (FG, BFH) als auch Neuerungen der Verwaltungsauffassung (BMF-Schreiben, OFD-Verfügungen etc.). Ziel des Webinars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den „aktuellen Stand“ zu bringen.

 

 

Verfahrensrecht/Haftung

  • Einführung
  • Steuerliche Erklärungspflichten des Insolvenzverwalters (u.a. bei Personengesellschaften vgl. § 181 II 2 Nr. 1 und 4 AO n.F., AEAO zu § 251)
  • Persönliche Haftung nach § 69 AO

    • Auswirkungen von § 15b Abs. 8 InsO
    • Aktuelle FG/BFH-Rechtsprechung, u.a.

      • Haftung des Geschäftsführers für Biersteuer (Mittelvorsorgepflicht), BFH v. 29.8.2023, VII R 47/20
      • Haftungsinanspruchnahme von Geschäftsführern, FG Düsseldorf v. 13.06.2022, 8 K 45/19 H

  • (Nachträgliche) Inanspruchnahme von Steuer- und Haftungsschuldnern für Steuerschulden, die Gegenstand eines Insolvenzplans sind (BFH v. 8.3.2022, VI R 33/19, BStBl. II 2023, 98; Änderungen des AEAO zu § 251)

 

 

Umsatzsteuer

  • Insolvenzsteuerrechtliche Qualifikation von Umsätzen unter Berücksichtigung des BMF-Schreibens vom 11.1.2022
  • Vorsteuerberichtigung nach Insolvenzanfechtung im Dreipersonenverhältnis, BFH v. 24.8.2023, V R 29/21
  • Vorsteuerberichtigung bei Organgesellschaft aufgrund erfolgreicher Insolvenzanfechtung durch Organträger, BFH v. 6.12.2023, XI R 5/20
  • Sog. Direktanspruch im Umsatzsteuerrecht („Reemtsma-Rechtsprechung“) unter Berücksichtigung des BMF-Schreibens vom 12.4.2022
  • Insolvenzanfechtungsanspruch: Rückgewähr gezahlter Einfuhrumsatzsteuer, BGH v. 8.2.2024 („dolo-agit-Einwand“)
  • Umsatzsteuerliche Organschaft in der Insolvenz (OFD Frankfurt a. M., RdVfg. v. 6.9.2023 – S 7105 A)

 

 

 

Ertragsteuern

  • Insolvenzsteuerrechtliche Qualifikation von Ansprüchen aus Insolvenzanfechtung (Rückwirkung auf den Zeitpunkt der Betriebsaufgabe, FG Baden-Württemberg v. 28.11.2023, 8 K 1180/21)
  • Restschuldbefreiung bei Gewinneinkünften und Betriebsaufgabe (u.a. BMF-Schreiben v. 8.4.2022, BFH v. 6.4.2022, X R 28/19, BStBl. II 2023, 341)
  • Einkommensteuer bei Verwertung sicherungsübereigneten, beweglichen Betriebsvermögens durch absonderungsberechtigten Gläubiger (BFH v. 14.12.2022, X R 9/20)
  • Begründung einer Masseverbindlichkeit durch Wahlrechtsausübung zur Einzelveranlagung von Ehegatten durch den Insolvenzverwalter (FG Münster v. 15.12.2023, 12 K 1324/21 E)
  • Sanierungserträge (§ 3a EStG, § 7b GewStG)

    • Einführung/Grundlagen
    • Aktuelle Rechtsprechung (u.a. BFH v. 27.11.2020, X B 63/20; FG Münster v. 4.9.2023, 9 K 3511/20 F)

  • Forderungsverzicht bei Personengesellschaften (BFH v. 16.11.2023, IV R 28/20)
  • Umgang mit und (etwaiger) Erhalt von steuerlichen Verlusten

    • „Finale“ ausländische Betriebsstättenverluste, BFH v. 22.2.2023, I R 35/22 u. BFH v. 12.4.2023, I R 44/22
    • Stehengelassene Verbindlichkeiten bei der Beendigung einer GmbH (§ 11 KStG)
    • Schädlicher Beteiligungserwerb (§ 8c Abs. 1 Satz 1 KStG)

      • Sanierungsklausel (§ 8c Abs. 1a KStG)
      • Fortführungsgebundener Verlustvortrag (§ 8d KStG)G

  • Gesellschafterebene

    • Nachträgliche Anschaffungskosten bei in der Krise stehengelassenen Darlehen (§ 17 Abs. 2a Satz 3 Nr. 2 EStG) (BFH v. 18.7.2023, IX R 21/21)
    • Ausfall der Bürgschaftsregressforderung als Verlust nach § 20 Abs. 2 EStG (BFH v. 20.6.2023, IX R 2/22)

Teilnahmegebühren

325,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 386,75 €)

inkl. Teilnahmeunterlagen zum Download.
Eine Anleitung zur Teilnahme am Webinar, Codes zum Downloadzugang der Unterlagen sowie weitere Informationen erhalten Sie ca. zwei bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn an die in der Kontaktadresse angegebene E-Mail-Adresse.
Die Teilnehmerunterlagen stellen wir Ihnen zum Download zeitlich begrenzt zur Verfügung.

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 3 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2024 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell