Seminar-Details

Praktiker-Seminar Kreditwürdigkeitsprüfung [§ 15 FAO]

Praktiker-Seminar Kreditwürdigkeitsprüfung [§ 15 FAO]

NEU!

Termin / Ort

Freitag, 2. März 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Kreditwürdigkeitsprüfung bei Neuabschlüssen und Änderungen in Bestandsverträgen

    • Zivilrecht
    • Aufsichtsrecht
    • Strafrecht

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte von Kreditinstituten aus den Bereichen:

    • Kreditmarktfolge
    • Private Wohnungsbaufinanzierung
    • Revision
    • Kreditorganisation

  • Freie Kreditvermittler
  • Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Rechtsanwälte mit entsprechendem Beratungsschwerpunkt

Themen

  • Grundlagen

    • Gesetzeshistorie: Paradigmenwechsel durch Wohnimmobilienkreditrichtlinie
    • Regelung bis 21.03.2016
    • Hintergrund der Änderungen (“Responsible Lending“; EuGH – Le Credit Lyonnais)
    • Novelle zum 10.06.2017 durch das Finanzaufsichtsrechtsergänzungsgesetz mit Konkretisierungs-VO

  • Zivilrechtliche Anforderungen an die Prüfung

    • Prüfung bei Neuabschlüssen

      • Relevante Faktoren (Fallbeispiele)
      • Änderungen nach der Novelle 2017
      • Bedeutung der Konkretisierungs-VO
      • Mitwirkungspflichten des Darlehensnehmers?
      • Prognose (Beispielfall)
      • Rückrechnung
      • Umsetzung in der IT
      • Dokumentation

    • Behandlung von Bestandsgeschäften

      • Neues Kapitalnutzungsrecht
      • Echte und unechte Abschnittsfinanzierungen
      • Weitere Kriterien zur Abgrenzung
      • Einfluss der formalen Vertragsgestaltung (Neuabschluss, Anpassung etc.)
      • Vergleichsvereinbarungen
      • Sanierungskredite
      • Dokumentation
      • Umsetzung in der IT

    • Rechtsfolgen fehlerhafter Kreditwürdigkeitsprüfungen

      • Bereicherungsansprüche
      • Negativer marktüblicher Zins
      • Kündigungsrecht
      • Ausschluss weiterer Ansprüche des Darlehensnehmers – Reichweite des Ausschlusses
      • Fehlerhafte Kreditwürdigkeitsprüfungen als Kundenvorhalt bei Sanierungskrediten

  • Aufsichtsrechtliche Fragen

    • Verhältnis zum Zivilrecht
    • BaFin als aktive Aufsicht vs. Selbstverpflichtungen
    • Konkretisierungs-Verordnung nach dem Finanzaufsichtsrechtsergänzungsgesetz

      • Verhältnis zu zivilrechtlichen Prüfungspflichten
      • Konsequenzen von Verstößen

    • Bedeutung der EBA-Guidelines

      • Verhältnis zum nationalen Recht
      • Konsequenzen von Verstößen

  • Strafrechtliche Fragen

    • Konfliktfälle (politische Darlehensvergabe etc.)

Veranstaltungsort / Anfahrt

NH Köln Altstadt
Holzmarkt 47
50676 Köln
T (0221) 272288 0
F (0221) 272288 100
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

599,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 712,81 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell