Seminar-Details

Praktiker-Seminar Bedeutung der Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung für Insolvenzverfahren [§ 15 FAO] [GOI]

Praktiker-Seminar Bedeutung der Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung für Insolvenzverfahren [§ 15 FAO] [GOI]

NEU!

Termin / Ort

Donnerstag, 28. September 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr in Frankfurt

Schwerpunkte

  • Strafrechtliche Vermögensabschöpfung
  • Vermögenssuche (“Asset Tracing“)
  • Deliktische Ansprüche und deren Durchsetzung in Insolvenzverfahren im In- und Ausland

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Herr Staatsanwalt Dr. Krach von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Schwerpunktabteilung für Wirtschaftsstrafrecht – nimmt an dem Seminar teil und steht für Fragen der Teilnehmer gerne zur Verfügung.

Themen

  • Neuregelungen der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung mit Bezug auf Insolvenzverfahren

    • Erlöschen strafrechtlicher Vermögensarreste angesichts von Insolvenzen mit strafrechtlich Verletzten
    • Insolvenzantragsrecht der Staatsanwaltschaft

  • Struktur der gesetzlichen Regelungen zur Vermögensabschöpfung mit Relevanz für Insolvenzverfahren

    • Erlangtes
    • Höhe des Erlangten (Bruttoprinzip)
    • Durch Dritte Erlangtes (Stellvertretung, Verschiebungsfälle)

  • Strafrechtliche Ermittlung und Sicherung von Vermögen im Inland und Ausland

    • Strafrechtliche Informationszugangsrechte (u.a. Kontendatenbank, nicht öffentliche Register)
    • Sicherungsmaßnahmen im Inland: Beschlagnahme und Vermögensarrest
    • Strafrechtliche Rechtshilfe
    • Strafrechtliche Informationszugangsrechte im Ausland
    • Sicherungsmaßnahmen im Ausland: Beispielsweise „Einfrieren“ von Konten(guthaben)

  • Aufgaben der Insolvenzverwaltung angesichts deliktisch verursachter bzw. begleiteter Insolvenzen (“Kriminalinsolvenzen“)

    • Insolvenzverfahren über das Vermögen von Schädigungsvehikeln, Schädigern und Begünstigten des Schädigers
    • Ansprüche gegen Schädiger, Gehilfen des Schädigers und Begünstigte des Schädigers
    • Ansprüche gegen Finanzverwaltung
    • Ansprüche gegen Abschlussprüfer
    • Vermögenssuche angesichts von strafrechtlicher Vermögensabschöpfung notwendig?

  • Fallstudien

Veranstaltungsort / Anfahrt

NH Frankfurt Niederrad
Lyoner Straße 5
60528 Frankfurt
T (069) 66608 0
F (069) 66608 100
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell