Seminar-Details

Mitarbeiterschulung Insolvenz natürlicher Personen [GOI]

Seminar ausgebucht –
Anmeldung leider nicht mehr möglich

Mitarbeiterschulung Insolvenz natürlicher Personen (ausgebucht) [GOI]

In drei Jahren schuldenfrei – seit dem 1. Juli 2014 ist es möglich!

Termin / Ort

Montag, 25. September 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr in Hannover

Schwerpunkte

  • Maßnahmen nach Verfahrenseröffnung
  • Selbstständigkeit des Schuldners in der Insolvenz
  • Tabellenführung und Berichtswesen
  • Praxistipps zur Verfahrensabwicklung
  • Neuregelungen seit dem 01.07.2014 – Unterschiede in der Abwicklung von Alt- und Neuverfahren
  • Erste praktische Erfahrungen mit den Neuregelungen und Umsetzungsmöglichkeiten

Teilnehmer

  • Mitarbeiter in

    • Verwaltersozietäten und -büros
    • Rechtsanwaltskanzleien
    • Banken und Kreditinstituten

  • Unternehmen, die sich mit der Insolvenzthematik beschäftigen
  • Rechtsanwälte ohne besondere Vorkenntnisse
  • Steuerberater

Themen

  • Unterschiede zwischen Alt- und Neuverfahren

    • Eröffnungsvoraussetzungen
    • Verwertung von Absonderungsgegenständen
    • Anfechtung in der Verbraucherinsolvenz

  • Praktische Verfahrensweise bis zur Eröffnung

    • To-do-Liste: Worauf Sie achten müssen

      • Maßnahmen der Informationsbeschaffung
      • Lastschriftwiderruf – was geht noch?
      • Musterchecklisten

    • Überwachung von Sicherungsmaßnahmen
    • Selbstständige Tätigkeit des Schuldners: Möglichkeiten des Zugriffs auf Gewinne

  • Aufgaben und Hinweise zu Abwicklungsschritten im eröffneten Verfahren

    • Vorzunehmende Standardmaßnahmen
    • Handlungsempfehlungen bei obstruktivem Verhalten eines Schuldners
    • Vorgehensweise bei der Verwertung

      • Verwertung von Kfz und Lebensversicherungen
      • Berechnung des pfändbaren Einkommens
      • Besonderheiten beim P-Konto

    • Fehlerfreie Tabellenführung

      • Behandlung fehlerhafter Anmeldungen
      • Zinsansprüche
      • Forderungen aus unerlaubter Handlung

    • Berichtswesen: Vor- und Nachteile detaillierter Berichte
    • Selbstständige Tätigkeit des Schuldners nach §§ 35 Abs. 2, 295 Abs. 2 InsO
    • Zu erfüllende steuerliche Pflichten

      • Abgrenzung zwischen privatem und betrieblichem Vermögen
      • Verwertungsvereinbarung

  • Restschuldbefreiungsverfahren – was ändert sich?

    • Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung, Versagungsgründe
    • Tätigkeit des Treuhänders

      • Umgang mit Einkünften aus selbstständiger Tätigkeit
      • Realisierung von Steuererstattungen

  • Vergütungsfragen

Teilnehmerstimmen

  • „Sehr informativ, verschafft einen guten Überblick und gibt Klarheit.“
    Stefanie Mahler, Wunsch Schönauer Leinfelder
  • „Sachliche und praxisnahe Ausführungen. ‚Lebensnahe‘ Fallbeispiele.“
    Mario Haeuser, Dr. Kloke & Kollegen Rechtsanwälte
  • „Seminarinhalte waren super, aus Sicht der Sparkasse kennt man jetzt weitere Arbeitsweisen der Gerichte und der Insolvenzverwalter.“
    Silke Dobler, Sparkasse Vorderpfalz, Ludwigshafen
  • „Das Seminar war sehr informativ und praxisnah. Sehr gut!“
    Sandra Schieche, Pohlmann Hofmann
  • „Probleme werden gut thematisiert und diskutiert. Gut, dass Urteile im Skript aufgeführt werden. Vortrag interessant, logisch und sinnvoll präsentiert.“
  • „Sehr gute Erklärungen anhand praxisnaher Beispiele. Das Seminar gab auch für Anfänger einen sehr guten Überblick. Ich kann das Seminar auf jeden Fall weiterempfehlen.“
  • „Tolle Veranstaltung, bei der ein reger Austausch möglich war. Sehr gutes Seminar zum Einstieg in die Materie sowie zur Vertiefung.“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Mercure Hotel Hannover Mitte
Postkamp 10
30159 Hannover
T (0511) 47390 0
F (0511) 47390 100
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

499,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 593,81 €)

inkl. RWS Skript 335, Schulungsunterlagen, Pausenerfrischungen, Mittagessen

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell