Seminar-Details

Mitarbeiter-Webinar Restschuldbefreiung [GOI]

Mitarbeiter-Webinar Restschuldbefreiung [GOI]

Die neueste Rechtsprechung und praktische Tipps

Inkl. aktuellem Regierungsentwurf zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens

Termin

Donnerstag, 24. September 2020, 9.30 bis 16.30 Uhr online

Webinarzeiten:
9.30 bis 16.30 Uhr

Pausen: 15 Minuten – 30 Minuten – 15 Minuten

Einwahl um 9.00 Uhr

Schwerpunkte

  • Verfahrensbearbeitung in der Praxis des Verwalterbüros
  • Voraussetzungen der Restschuldbefreiung und der Kostenstundung
  • Herausforderungen der Verfahrensbearbeitung während der Wohlverhaltensphase
  • Versagung oder Erteilung der Restschuldbefreiung – Wirkung und Konsequenz?
  • Gesetzesänderungen zur weiteren Verkürzung des RSB-Verfahrens (Entwurf der Bundesregierung vom 01.07.2020)
  • Ausgenommene Forderungen, Schuldnerwiderspruch bei Deliktsforderungen
  • Sonderprobleme beim Zweitinsolvenzverfahren
  • Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung
  • Neue europarechtliche Änderungen zur Restschuldbefreiung und Auswirkungen des „Brexit“

Teilnehmer

  • Insolvenzsachbearbeiter
  • Mitarbeiter in Insolvenzverwalterbüros
  • Mitarbeiter von Beratungsstellen zur Schuldenbereinigung
  • Rechtspfleger

Themen

  • Verfahrensbearbeitung in der Praxis des Verwalterbüros

    • Erwerbsobliegenheit des Schuldners/Ermittlung des pfändbaren Einkommens
    • Selbstständig tätige Schuldner/Freigabe des Geschäftsbetriebs, Rechtsprechung zum Abführungsbetrag
    • Besonderheiten bei Strafgefangenen
    • Auskunfts- und Mitwirkungspflichten des Schuldners, Belehrung, Verletzung und Heilungsmöglichkeiten
    • Stundung der Verfahrenskosten
    • Insolvenzplan in der Verbraucherinsolvenz/Konkurrenzen zum gerichtlichen Schuldenbereinigungsverfahren und zur Verkürzung auf drei Jahre (35 %-Quote)

  • Voraussetzungen der Restschuldbefreiung

    • Antrag und Abtretung pfändbaren Einkommens
    • Versagungsgründe im laufenden Insolvenzverfahren und in der Wohlverhaltensphase/aktuelle Rechtsprechung
    • Gesetzesänderungen zur weiteren Verkürzung des RSB-Verfahrens (Entwurf der Bundesregierung vom 01.07.2020)
    • Heilungsmöglichkeiten für den Schuldner
    • Belehrungspflichten gegenüber dem Schuldner

  • Herausforderungen der Verfahrensbearbeitung während der Wohlverhaltensphase

    • Aufgaben des Sachbearbeiters – Arbeitsaufwand im Verhältnis zur Mindestvergütung?
    • Inhalte der Berichterstattung und Rechnungslegung
    • Selbstständig tätige Schuldner in der Wohlverhaltensperiode
    • Obliegenheitsverletzungen des Schuldners/aktuelle Rechtsprechung
    • Kontrollpflichten des Treuhänders
    • Kollisionen zwischen Erst- und Zweitverfahren

  • Erteilung der Restschuldbefreiung – Wirkung und Konsequenz?
  • Ausweitung der ausgenommenen Forderungen, Besonderheiten bei Deliktsforderungen
  • Widerruf der Restschuldbefreiung
  • Sonderprobleme beim Zweitinsolvenzverfahren
  • Änderungen im Restschuldbefreiungsverfahren durch die EU-Richtlinie
  • Restschuldbefreiung im europäischen Ausland, insbesondere Auswirkungen des „Brexit“

Teilnahmemöglichkeiten

Sie können von Ihrem PC, Laptop oder Mobilgerät an diesem Webinar teilnehmen. Eine detaillierte Anleitung zur Anmeldung erhalten Sie nach der Buchung.

Teilnahmegebühren

563,20 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Webinarunterlagen

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell