Seminar-Details

Praktiker-Training Arbeitsrecht in Restrukturierung und Insolvenz [§ 15 FAO]

Praktiker-Training Arbeitsrecht in Restrukturierung und Insolvenz [§ 15 FAO]

Termin / Ort

Freitag, 10. Juni 2016, 9.30 bis 18.00 Uhr in Frankfurt

Schwerpunkte

  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen in der Unternehmenskrise und -insolvenz
  • Vermeidung von persönlichen Haftungsrisiken des Insolvenzverwalters
  • Veräußerung des Unternehmens – Haftungsprivilegien beim Betriebsübergang in der Insolvenz
  • Betriebsänderung/Interessenausgleich/Sozialplan
  • Transfersozialplan und parallele Tarifverhandlungen
  • Aufbau von Betriebsstrukturen
  • Head-Quarter-Building
  • Outsourcing, Near Shoring, Shared Services
  • Sanierungsbeiträge der Arbeitnehmer, insb. Tarifpolitik in der Insolvenz
  • Beteiligung der Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaft/Betriebsrat) im (vorläufigen) Regelinsolvenz- oder Eigenverwaltungsverfahren
  • Beteiligung und Berücksichtigung der Arbeitnehmer als Gruppe im Planverfahren

Teilnehmer

  • Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, die Unternehmen in der Krise beraten
  • Restrukturierungs- und Sanierungsverantwortliche
  • Turnaround-Manager, CROs, Interimsmanager
  • Insolvenzverwalter
  • Fachanwälte für Insolvenzrecht und/oder Arbeitsrecht bzw. Rechtsanwälte mit entsprechendem Tätigkeitsschwerpunkt
  • Mitarbeiter aus Insolvenzkanzleien, die Arbeitnehmerangelegenheiten betreuen

Themen

  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen in der Unternehmenskrise und -insolvenz

    • Massenentlassungsanzeigeverfahren
    • Arbeitnehmerforderungen vor und nach Insolvenzeröffnung
    • Anfechtung von Entgeltzahlungen
    • Altersteilzeitguthaben in der Insolvenz
    • Insolvenzgeld und Vorfinanzierung

  • Vermeidung von persönlichen Haftungsrisiken des Insolvenzverwalters
  • Veräußerung des Unternehmens – Haftungsprivilegien beim Betriebsübergang in der Insolvenz
  • Betriebsänderung/Interessenausgleich/Sozialplan
  • Transfersozialplan und parallele Tarifverhandlungen
  • Aufbau von Betriebsstrukturen
  • Head-Quarter-Building
  • Outsourcing, Near Shoring, Shared Services
  • Bindung von Leistungsträgern in der Krise (Retention/Halteprämien Boni)
  • Beendigungsvereinbarungen und ihr Bestand in der Krise (insbesondere der Rücktritt vom Aufhebungsvertrag)
  • Freistellung von der Arbeitspflicht vor und in der Insolvenz – Auswirkungen auf den Vergütungsanspruch
  • Sanierungsbeiträge der Arbeitnehmer, insbesondere Tarifpolitik in der Insolvenz
  • Beteiligung der Arbeitnehmervertreter (Gewerkschaft/Betriebsrat) im (vorläufigen) Regelinsolvenz- oder Eigenverwaltungsverfahren
  • Beteiligung und Berücksichtigung der Arbeitnehmer als Gruppe im Planverfahren

Teilnehmerstimme

  • „Sehr praxisnah, hat viel Spaß gemacht. Neue Ideen kreiert und entwickelt. Viele Verhandlungsspielräume mit Betriebsräten aufgeführt.“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Welcome Hotel Frankfurt

Leonardo-da-Vinci-Allee 2

60486 Frankfurt

T +49 69 770 670 0

F +49 69 770 670 444

Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

595,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 708,05 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über sieben Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

anmelden

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell