Seminar-Details

ZIP-Jahrestagung zum Insolvenzrecht 2017 [§ 15 FAO] [GOI]

ZIP-Jahrestagung zum Insolvenzrecht 2017 [§ 15 FAO] [GOI]

Termin / Ort

Donnerstag, 21. September 2017, 9.30 bis 17.15 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Zurück in die Zukunft: Hätte der BGH unter dem neuen Anfechtungsrecht anders entschieden?
  • Doppelinsolvenz im Konzern: Ansprüche, ihr Rang und Haftung
  • Der Direktprozess des Insolvenzverwalters gegen den D&O-Versicherer
  • Insolvenzrechtliche Lösungsklauseln aus deutscher und europäischer Sicht
  • Interessenkonflikte in der Insolvenz – Regelverfahren und Eigenverwaltung
  • Aktuelles Thema

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Fachanwälte für Insolvenzrecht
  • Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Insolvenzrecht
  • Restrukturierungs- und Sanierungsberater
  • Turnaround-Manager, Interimsmanager, CRO
  • Mitarbeiter aus Kreditinstituten, Lieferanten, Arbeitnehmer- und andere Gläubigervertreter
  • Professoren für Insolvenzrecht
  • Insolvenzrichter und -rechtspfleger
  • Rechtspolitiker

Themen

  • 9.00
  • Empfang mit Tee und Kaffee, Ausgabe der Tagungsunterlagen
  • 9.30
  • Beginn der Tagung
  • Begrüßung durch die Tagungsleiter
  • 9.45
  • Zurück in die Zukunft: Hätte der BGH unter dem neuen Anfechtungsrecht anders entschieden?
  • Stand der Rechtsprechung zu § 133 InsO
  • Vorsatzanfechtung von Deckungen
  • Kenntnisvermutung bei (drohender) Zahlungsunfähigkeit
  • Relevanz von Zahlungsvereinbarungen
  • Bargeschäftsähnliche Lage
  • Prof. Dr. Reinhard Bork, Universität Hamburg
  • 10.30
  • Diskussion
  • 10.40
  • Doppelinsolvenz im Konzern: Ansprüche, ihr Rang und Haftung
  • Rang nach Vertrag und Gesetz (§ 39 Abs. 1 Nr. 5 InsO)
  • Anfechtbarkeit der Nachrangbegründung
  • Haftung aus Kapitalerhaltung
  • Haftung der Geschäftsleiter
  • Prof. Dr. Florian Jacoby, Universität Bielefeld
  • 11.25
  • Diskussion
  • 11.35
  • Kaffeepause
  • 12.00
  • Der Direktprozess des Insolvenzverwalters gegen den D&O-Versicherer
  • Grundlagen der D&O-Versicherung
  • Die Musterbedingungen des GDV als Leitbild der AVB von D&O-Versicherern
  • Zusammenfallen von Haftpflicht- und Freistellungsanspruch durch Abtretung
  • Besonderheiten des Direktprozesses gegen den D&O-Versicherer
  • Insolvenzrechtliche Besonderheiten und Gestaltungsmöglichkeiten
  • RA Dr. Timm Nissen, FA Handels-/GesR, Nissen & Beuck Rechtsanwälte, Norderstedt
  • 12.45
  • Diskussion
  • 12.55
  • Mittagessen
  • 13.45
  • Insolvenzrechtliche Lösungsklauseln aus deutscher und europäischer Sicht
  • Grundlagen
  • Finanzleistungen
  • Bauverträge
  • Rechtsvergleich
  • Kollisionsrecht
  • Prof. Dr. Andreas Piekenbrock, Universität Heidelberg
  • 14.30
  • Diskussion
  • 14.40
  • Interessenkonflikte in der Insolvenz – Regelverfahren und Eigenverwaltung
  • Typische Interessenkollisionen im Regelverfahren, insbesondere bei der Verwalterauswahl
  • Zusammenspiel von Sachwalter und Schuldner(beratern) in der Eigenverwaltung
  • Typische weitere Problemfelder in der Eigenverwaltung sowie beim CRO
  • Anwaltsrechtliche Pflichten in Krise und Insolvenz zur Vermeidung von Interessenkollisionen
  • Prof. Dr. Christoph Thole, Universität zu Köln
  • 15.25
  • Diskussion
  • 15.35
  • Kaffeepause
  • 16.00
  • Aktuelles Thema
  • NN
  • 16.45
  • Diskussion
  • 16.55
  • Abschlussdiskussion
  • 17.15
  • Ende der ZIP-Jahrestagung zum Insolvenzrecht 2017

Teilnehmerstimmen

  • „Ein komprimierter Überblick über die Thematik mit vielen interessanten Facetten. Souverän gesteuert, fachkundige Diskussion. Eine rundum gelungene Tagung.“
    Dr. Rudolf Neuhof
  • „Gute Themen- und Referentenauswahl. Perfekte Organisation.“
  • „Tolle Veranstaltung! Vielen Dank.“
  • „Alle Referenten super!“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Hyatt Regency
Kennedy-Ufer 2a
50679 Köln
T (0221) 8281 234
F (0221) 8281 1370
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

899,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 1.069,81 €)

inkl. Tagungsunterlagen, Pausenerfrischungen, Mittagessen

15% Rabatt für ZIP-Abonnenten
Abonnenten der ZIP – Zeitschrift für Wirtschaftsrecht erhalten 15% Rabatt bei der Anmeldung zu
einer der ZIP-Jahrestagungen. Als Nachweis dient dabei die Abo-Nummer; der Rabatt gilt nur einmal pro Abo-Nummer und Tagung.

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

Sponsoren und Partner

LEGIAL

 

 

Die LEGIAL AG übernimmt seit 17 Jahren die Prozesskostenrisiken hochpreisiger Klagen gegen eine Beteiligung am Prozesserlös. Dabei beträgt der Mindeststreitwert im Insolvenzrecht 50.000,- €. In diesem Rechtsgebiet hat unser Modell der Prozessfinanzierung im Gegensatz zu langwierigen PKH-Verfahren erhebliche Vorteile für Insolvenzverwalter, Sachwalter und Rechtsanwälte:

     

  • schnelle Finanzierungsentscheidung

  • Eröffnung masseloser Verfahren

  • keine Gebührenbegrenzung wie bei PKH

     

Prozessfinanzierung eignet sich dabei insbesondere für Insolvenzverfahren,

     

  • die masseunzulänglich sind,

  • in denen ggf. PKH nicht gewährt wurde,

  • in denen das Prozessrisiko eine vorhandene Masse gefährden könnte, vgl. § 160 Abs.2 Nr.3 InsO

     



anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell