Praktiker-Seminare

Praktiker-Seminar Institutsvergütungsverordnung 3.0 [§ 15 FAO]

Praktiker-Seminar Institutsvergütungsverordnung 3.0 [§ 15 FAO]

Inhaltliche Neuerungen und ausgewählte aufsichts- und arbeitsrechtliche Problemstellungen

NEU!

Termin / Ort

Dienstag, 7. Mai 2019, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Aktueller regulatorischer Rahmen nach der Novelle der InstitutsVergV – Überblick
  • Betroffene Unternehmen und Personengruppen
  • Allgemeine Anforderungen an die Angemessenheit der Vergütungssysteme
  • Besonderheiten für einzelne Personengruppen
  • Bisherige personalwirtschaftliche Umsetzung in der Praxis
  • Aufsichtsrecht im Verhältnis zum Arbeitsrecht
  • Anpassung von Vereinbarungen mit Mitarbeitern, Risk Takern und Vorstandsmitgliedern sowie kollektivrechtlichen Regelungen
  • Ausgewählte Rechtsprobleme zu einzelnen Vergütungskomponenten, dem Gesamtbetrag der variablen Vergütung, der Vorstandsvergütung, Vergütung von Risikoträgern (u.a. Backtesting, Clawback)

Teilnehmer

  • Fach- und Führungskräfte von Banken und anderen Finanzinstituten aus den Bereichen:

    • Human Resources
    • Recht
    • Risk Controlling
    • Compliance
    • Revision

  • Vergütungsbeauftragte von Banken und deren Stellvertreter
  • Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie für Arbeitsrecht
  • Rechtsanwälte mit entsprechendem Beratungsschwerpunkt

Themen

  • Regulatorische Anforderungen und vergütungspolitische Auswirkungen nach der Novelle

    • Aktueller regulatorischer Rahmen – Überblick
    • Betroffene Unternehmen und Personengruppen

      • Unternehmens-, Gruppen- und Mitarbeitersicht

    • Allgemeine Anforderungen an die Angemessenheit der Vergütungssysteme

      • Vergütungselemente
      • Angemessenheit und Obergrenze
      • Gesamtbetrag der variablen Vergütung und Auszahlungsbedingungen
      • Absicherungsverbot

    • Besonderheiten für einzelne Personengruppen

      • Geschäftsleiter (Mehrjährige Erfolgsmessung, Besonderheiten CRO)
      • Risk Taker (Nachhaltige Erfolgsmessung und Auszahlung, Malus und Clawback)
      • Kontrolleinheiten (Vergütungsparameter und -struktur)
      • Mitarbeiter im Vertrieb (Vermeidung Interessenkollision)

    • Bisherige personalwirtschaftliche Umsetzung in der Praxis

  • Ausgewählte aufsichts- und arbeitsrechtliche Problemstellungen

    • Allgemeine Einführung

      • Aufsichtsrecht im Verhältnis zum Arbeitsrecht
      • IVV-Regelungen mit Ausstrahlung ins Arbeitsrecht
      • Hinwirkungspflicht als Hebel zur Umsetzung (Methodisches Vorgehen, Anpassung von Vereinbarungen mit Mitarbeitern, Risk Takern und Vorstandsmitgliedern, Anpassung von kollektivrechtlichen Regelungen und betrieblicher Übung)

    • Ausgewählte Rechtsprobleme

      • Fixe und variable Vergütung (Widerrufliche Zulagen, Dienstwagen u.a., Provisionen, „Abfindungen“ nach §§ 2 Abs. 5, 5 Abs. 6 für Mitarbeiter)
      • Ermittlung Gesamtbetrag variable Vergütung nach § 7 IVV (Prozess der Umsetzung, Zusammenspiel mit § 45 KWG, arbeitsrechtlicher Handlungsbedarf bzgl. § 14 IVV, Vergütungsregelungen in Arbeitsverträgen/ Zielvereinbarungen, Vorbehalt nach § 7 IVV)
      • Vorstandsvergütung (Besonderheiten bei Abfindungen und Übergangsgeldern nach §§ 2 Abs. 5, 5 Abs. 6 sowie § 5 Abs. 3 Nr. 2 IVV, Leistungsorientierung der Vergütung nach § 10 IVV und Auswirkungen auf Ermessenstantiemen und Freiwilligkeitsvorbehalte u.a., Bemessungszeiträume nach §§ 10 und 19 IVV)
      • Vergütung von Risikoträgern (Allgemeine Regelungen, Backtesting, Clawback, Umsetzung in Betriebsvereinbarungen)

    • Schlusswort und Ausblick

Veranstaltungsort / Anfahrt

Ameron Hotel Regent
Melatengürtel 15
50933 Köln
T +49 221 5499 0
F +49 221 5499 998
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

649,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 772,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell