ZIP-Jahrestagung zum Gesellschaftsrecht 2018

Am 9. März 2018 fand die ZIP-Jahrestagung zum Gesellschaftsrecht statt. Sie fiel dieses Jahr mitten hinein in die verzögerte Regierungsbildung nach der letzten Bundestagswahl, so dass es ein perfekter Zeitpunkt war, sich über die kommende Rechtsentwicklung auf hohem fachlichen Niveau auszutauschen – eine Möglichkeit, die von den Teilnehmern rege genutzt wurde, was die Tagung zu einer sehr lebendigen Veranstaltung machte.

Die Tagungsleitung und Moderation lag in den Händen von Prof. Dr. Alfred Bergmann, Vorsitzender Richter am BGH a.D., und Prof. Dr. Dirk A. Verse, M.Jur. (Oxford), Johannes Gutenberg-Universität, Mainz.

Die Referenten waren VorsRiBGH a.D. Prof. Dr. Alfred Bergmann, VorsRiBGH Prof. Dr. Ingo Drescher, MDB RA Dr. Stephan Harbarth, LL.M. (Yale), RA Dr. Dirk Kocher, LL.M. (Helsinki), Prof. Dr. Jens Prütting, LL.M.oec., Notar Dr. Joachim Tebben, LL.M. (Michigan) und Prof. Dr. Dirk A. Verse, M.Jur. (Oxford). 

Die Tagung begann mit einem Vortrag von MDB RA Dr. Stephan Harbarth. In einem Bericht aus Berlin und Brüssel gab er einen rechtspolitischen Ausblick auf die kommenden Entwicklungen der nächsten Jahre.

Direkt daran anschließend erläuterte RiBGH Prof. Dr. Ingo Drescher die aktuelle gesellschaftsrechtliche Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs aus erster Hand. Beide Vorträge brachten die Tagungsteilnehmer auf den neuesten Stand des Rechtsgeschehens.

Prof. Dr. Dirk A. Verse beschäftigte sich in seinem Vortrag mit aufsteigenden Sicherheiten und Kapitalerhaltung. Er analysierte die BGH-Rechtsprechung zur Sicherheitenbestellung, erläuterte die bilanzielle Betrachtungsweise und ging auf die Pflichten des Geschäftsführers im Zusammenhang mit diesem Themenkomplex ein.

Über aktuelle Gestaltungsprobleme der GmbH sprach Notar Dr. Joachim Tebben. Insbesondere ging es dabei um Rechtsfragen des Transparenzregisters und der Gesellschafterliste einer GmbH sowie um aktuelle Fragen rund um die Liquidation einer GmbH.

In der danach folgenden Mittagspause wurde eifrig weiterdiskutiert, frisch gestärkt wartete dann auf die Teilnehmer der zweite Teil der Tagung.

RA Dr. Dirk Kocher startete mit seinem Vortrag in den Nachmittag. Er stellte ausgewählte Fragen der Organhaftung vor – ein Thema, das in der anwaltlichen Beratung immer wieder eine große Rolle spielt. Es ging um Haftung bei unklarer Rechtslage, um gestörte Gesamtschuld bei Organhaftungsfällen oder um Interessenkonflikte bei Organhaftungsfällen. Abgerundet wurde der Vortrag durch die Erläuterung des US-Bezugs und des Yates-Memorandums.

Rechtsgeschäfte mit Familiengesellschaftsbezug – ein komplexes Thema hatte sich Prof. Dr. Jens Prütting vorgenommen. Souverän erörterte er die damit verbundenen Besonderheiten und Fallstricke.

VorsRiBGH a.D. Prof. Dr. Alfred Bergmann hatte den letzten Vortrag des Tages übernommen. Er stellte ausführlich die jüngere Rechtsprechung des BGH zum Schiedsverfahren dar. Im Vordergrund standen dabei Schiedsvereinbarungen für Beschlussmängelstreitigkeiten und Entscheidungen zu Verletzungen des schiedsgerichtlichen Verfahrens.

Damit ging eine spannende Tagung zu Ende. Als Veranstalter wäre es nun natürlich nicht objektiv, sie als gelungen zu bezeichnen – daher sollen abschließend zwei Teilnehmer zu Wort kommen, die ihre persönliche Einschätzung auf unserem Feeback-Bogen hinterlassen haben. Zwei Meinungen, die uns sehr freuen:

„Das war eine ausgezeichnete Mischung aus praxisnahen und wissenschaftlich hochspannenden Themen, vorgetragen von namhaften Juristen, die einen daran erinnern, warum man sich für diesen Beruf entschieden hat.“

„Eine rundum gelungene Veranstaltung mit instruktiven und praxisnahen Vorträgen von hochkarätigen Referenten am gesellschaftsrechtlichen Puls der Zeit.“

Wir freuen uns schon jetzt auf die ZIP-Jahrestagung zum Gesellschaftsrecht 2019.

Fotograf: Guido Schiefer

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen: Mit unserem Newsletter erhalten Sie Empfehlungen zu aktuellen Seminaren des RWS Verlags. Die Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich; der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden. Zur Registrierung geht es hier.

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell