Insolvenzrecht

RWS-Kolloquium: Großinsolvenzen [§ 15 FAO] [GOI]

RWS-Kolloquium: Großinsolvenzen [§ 15 FAO] [GOI]

Bringen Sie sich persönlich in den Diskussionsrunden ein!

Profitieren Sie von den vielfältigen Erfahrungen und unterschiedlichen Blickwinkeln unseres Referenten-Trios!

Termin / Ort

Freitag, 29. September 2023, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Verfahrensvorbereitung: Professioneller Antrag und Vorgespräch
  • Herausforderungen im Eröffnungsverfahren und Rolle des Gerichts
  • M&A und Dual Track
  • Betriebsfortführung, Sanierung, Restrukturierung
  • Eigenverwaltung, Schutzschirm, Insolvenzplan
  • Umgang mit dem Gläubigerausschuss
  • Vergütung in Großverfahren
  • Case Studies

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Bank- und Unternehmensjuristen
  • Rechtsanwälte
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Investoren
  • Unternehmensberater
  • DStV-Fachberater Diese Veranstaltung ist eine anerkannte Pflichtfortbildung für Fachberater des DStV e.V. für das Fachgebiet „Restrukturierung und Unternehmensplanung“.

Themen

  • Verfahrensvorbereitung: professioneller Antrag und Vorgespräch

    • Insolvenzgründe, insbesondere Prognosezeiträume in Zeiten globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten
    • Vorbereitung des Unternehmens auf die Insolvenzantragstellung

      • Schulung der Unternehmensabteilungen und der Belegschaft
      • Projektorganisation: Zusammenarbeit zwischen dem Team des Insolvenzverwalters bzw. Eigenverwalters & Sachwalters und den Mitarbeitern im Unternehmen
      • Interne und externe Kommunikation
      • Arbeitnehmer in Zeiten des Fachkräftemangels

    • Vermeidung des Dominoeffekts im Konzern

      • Präventive Maßnahmen zum Werterhalt und zur Vermeidung von nicht notwendigen Insolvenzen

    • Professioneller Insolvenzantrag und Vorgespräch

      • Regelverfahren
      • Eigenverwaltung und Schutzschirmverfahren
      • Wahl eines Gruppengerichtsstandes

    • Kommunikation mit dem Insolvenzgericht (Vorgespräch)

  • Schwerpunktsetzung im Verfahren

    • Verfahrensziel und Exitstrategie
    • Geschäftsordnung und Rollenverteilung der Verfahrensbeteiligten (Management, Insolvenzverwalter bzw. Eigenverwalter & Sachwalter)
    • Handling des Verfahrens und des Unternehmens

      • Reportingprozesse
      • Jour Fixe Termine

    • Zahlläufe und Verfahrensbuchhaltung
    • Betriebsfortführung, Sanierung und Jura – Timing und Identifikation der Erfordernisse im Hinblick auf Verfahrensziel und Verfahrensdauer

  • Besonderheiten im Eröffnungsverfahren

    • Berichte im Eröffnungsverfahren
    • Möglichkeiten gerichtlicher Einbindung

      • Einzelermächtigungen
      • Massedarlehen
      • Haftungsausschluss

    • Notverkäufe nicht insolventer Beteiligungen und anderer Vermögenswerte
    • Das „gute“ Gutachten

  • M&A und Dual Track

    • Übertragende Sanierung oder Insolvenzplan?
    • Dual Track und Fairness Opinion in der Eigenverwaltung
    • Auswahl des M&A-Beraters
    • Die Transaktionsdokumente

      • Asset Deal
      • Investorenvereinbarung und Insolvenzplan

    • Transaktionsvorbereitung im nur teilweise insolventen Konzern

      • Identifikation von Anfechtungsansprüchen
      • Vorbereitung von Carve Outs
      • Steuerliche Aspekte: 1. Umsatzsteuerliche Organschaften, 2. Ertragssteuerliche Organschaften sowie 3. Sanierungsgewinn und Verbindliche Auskunft

    • Kaufpreisallokation und Abstimmung mit Sicherungsgläubigern

  • Leistungswirtschaftliche Sanierung

    • Sanierungsgutachten, Unternehmensplanung und deren Einfluss auf die Gläubigerbefriedigung
    • Beginn der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen
    • Insolvenzarbeitsrecht und die Zusammenarbeit mit Betriebsräten und Gewerkschaften

  • Auswahl und Beauftragung weiterer Berater

    • Identifikation von Sonderthemen, insbesondere

      • IDW-S-11-Gutachten
      • Sonderaktiva
      • Kartellrecht und andere transaktionsbezogene Rechtsfragen
      • Datenschutz

    • Auswahl der Berater und Pricing

  • Der Gläubigerausschuss

    • Zusammensetzung und Geschäftsordnung
    • Transparente Information, Einbindung, Ausschusssitzungen
    • Beschluss oder zustimmende Kenntnisnahme?

  • Die Gläubiger und die Gläubigerversammlung
  • Gläubigerkommunikation im Antragsverfahren
  • GIS
  • Die Gläubigerversammlung

    • Vorbereitung und Unterstützung des Gerichts bei komplexen Gläubigerversammlungen
    • Einbindung elektronischer Abstimmungssysteme

  • Vergütung

    • Zuschläge und Delegation in Großverfahren
    • Vergütung des Eigenverwalters
    • Vergütung des Gläubigerausschusses

  • Case Studies

    • Die Werft
    • Das Krankenhaus
    • Die Eisenbahn
    • Der Bauernhof

  • Diskussion und Erfahrungsaustausch

Veranstaltungsort / Anfahrt

Novotel Köln City
Bayenstraße 51
50678 Köln
T +49 221 80147 0
F +49 221 80147 148
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

749,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 891,31 €)

inkl. Teilnahmeunterlagen, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2023 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell