Seminar-Details

Praktiker-Seminar Sanierungsgutachten [§ 15 FAO] [GOI]

Praktiker-Seminar Sanierungsgutachten [§ 15 FAO] [GOI]

Rechtliche Voraussetzung für Sanierungsbeihilfen von Dritten

Banken- und Beraterhaftung, aktuelle Rechtsprechung!

Termin / Ort

Freitag, 10. November 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr in Hamburg

Schwerpunkte

  • Sinn und Zweck von Sanierungsgutachten aus Sicht sanierungswilliger Gläubiger
  • Erforderlichkeit von Sanierungsgutachten
  • Wer kann ein wirksames Sanierungsgutachten erstellen?
  • Haftungsbegrenzung
  • Rechtlich notwendiger Inhalt eines Sanierungskonzeptes: Mindestanforderung des Bundesgerichtshofes; Existierende Standardisierungsmuster, insbesondere IDW S 6; Positive Fortführungsprognose
  • Genügt dauerhafte Kapitaldienstfähigkeit?
  • Anpassung bei Planabweichungen – was ist noch zulässig?
  • Exkurs: Sanierungsgutachten im vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Fachanwälte für Insolvenzrecht sowie Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Insolvenz- und Sanierungsrecht
  • Bankjuristen und Gläubigervertreter
  • Sanierungsberater
  • Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, die Unternehmen in der Krise beraten

Themen

  • Sinn und Zweck von Sanierungsgutachten aus Sicht sanierungswilliger Gläubiger

    • Betriebswirtschaftliche vs. rechtliche Anforderungen
    • Vermeidung strafrechtlicher Risiken von Sanierungsbeihilfen

      • Untreuetatbestände
      • Beihilfe zur Insolvenzverschleppung

    • Vermeidung zivilrechtlicher Folgen

      • Haftung gegenüber Drittgläubigern nach § 826 BGB
      • Insolvenzanfechtung wegen Gläubigerbenachteiligung
      • Sanierungsprivileg für Gesellschafterdarlehen

  • Anwendungsbereiche

    • Sanierungskredite

      • Sonderfall Überbrückungskredit

    • Sonstige Maßnahmen, insbesondere (Teil-)Stundung fälliger Forderungen

  • Wer kann ein wirksames Sanierungsgutachten erstellen?
  • Rechtlich notwendiger Inhalt eines Sanierungskonzeptes

    • Stand der Rechtsprechung

      • Mindestanforderungen des Bundesgerichtshofs
      • Substantiiertheit von Sanierungsmaßnahmen
      • Erforderlicher Stand der Sanierungsumsetzung

    • Existierende Standardisierungsmuster

      • IDW S 6

    • Positive Fortführungsprognose – genügt dauerhafte Kapitaldienstfähigkeit?

  • Anforderungen während der Umsetzungsphase

    • Überwachung
    • Anpassung bei Planabweichungen – was ist noch zulässig?
    • Ziel der nachhaltigen Sanierung

Teilnehmerstimme

  • „Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre.“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Mercure Hotel Hamburg City
Amsinckstraße 53
20097 Hamburg
T (040) 23638 800
F (040) 23638155
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell