Seminar-Details

Praktiker-Seminar Präventiver Restrukturierungsrahmen, Verfahrensvorbereitung, professioneller Umgang mit dem Insolvenzgericht [§ 15 FAO] [GOI]

Praktiker-Seminar Präventiver Restrukturierungsrahmen, Verfahrensvorbereitung, professioneller Umgang mit dem Insolvenzgericht [§ 15 FAO] [GOI]

Unternehmenssanierungsrecht im Lichte der ESUG-Evaluation

NEU!

Termin / Ort

Freitag, 17. Mai 2019, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Präventiver Restrukturierungsrahmen/Vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren

    • Grundsätze des Restrukturierungsrahmens
    • Moratorium
    • Restrukturierungsplan
    • Schutz von Transaktionen und Restrukturierungen
    • Ausblick

  • Verfahrensvorbereitung und professioneller Insolvenzantrag

    • Insolvenzgründe
    • Vorbereitung des Unternehmens auf die Insolvenzantragstellung
    • Der professionelle Insolvenzantrag unter Berücksichtigung der ESUG-Evaluation
    • Die Wahl der Verfahrensart: Regelinsolvenz/Eigenverwaltung/Insolvenzplan
    • Kommunikation mit dem Insolvenzgericht vor und nach dem Insolvenzantrag
    • Antrag auf Bestimmung eines Gruppengerichtsstands und Koordinationsverfahren
    • Dual Track
    • Exkurs Vergütung: Kosten des Eigenverwalters, Sachwalters und Insolvenzverwalters

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Rechtsanwälte
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Unternehmensberater
  • Investoren
  • Bankjuristen
  • Intensivbetreuer für Kunden und Schuldner in Unternehmen
  • Syndizi in Unternehmen
  • Mitarbeiter von Konzern-M&A-Abteilungen

Themen

  • Präventiver Restrukturierungsrahmen/Vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren

    • Einführung
    • Grundsätze des Restrukturierungsrahmens
    • Moratorium
    • Restrukturierungsplan
    • Schutz von Transaktionen und Restrukturierungen
    • Ausblick

  • Verfahrensvorbereitung und professioneller Insolvenzantrag

    • Insolvenzgründe
    • Vorbereitung des Unternehmens auf die Insolvenzantragstellung

      • Einzelgesellschaft
      • Konzernsituation

    • Der professionelle Insolvenzantrag unter Berücksichtigung der ESUG-Evaluation
    • Die Wahl der Verfahrensart: Regelinsolvenz/Eigenverwaltung/Insolvenzplan
    • Kommunikation mit dem Insolvenzgericht vor und nach dem Insolvenzantrag
    • Antrag auf Bestimmung eines Gruppengerichtsstands und Koordinationsverfahren
    • Dual Track

      • Insolvenzplanerstellung
      • Nachteilsverbot
      • Gläubigerbefriedigung
      • Obstruktionsverbot

  • Exkurs Vergütung: Kosten des Eigenverwalters, Sachwalters und Insolvenzverwalters

Veranstaltungsort / Anfahrt

Mercure Hotel Severinshof Köln City
Severinstraße 199
50676 Köln
T +49 221 20130
F +49 221 2013666

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell