Seminar-Details

Praktiker-Seminar Haftung des StB/WP bei Insolvenzschäden [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Praktiker-Seminar Haftung des StB/WP bei Insolvenzschäden [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Fokus: Handlungsstrategien für Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Prozessanwälte und Insolvenzverwalter

Termin / Ort

Donnerstag, 12. März 2020, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Anforderungen an die Beurteilung der Fortführungsprognose
  • Pflichtenkreis des Wirtschaftsprüfers
  • Pflichtenkreis des Steuerberaters
  • Haftung des StB/WP für Insolvenzvertiefungsschäden
  • Haftung des StB/WP nach Ansprüchen aus VSD
  • Haftung des StB/WP aus Auskunftsvertrag
  • Strafrechtliche Haftungsrisiken für den StB/WP bei Fortsetzung des Mandats
  • Haftung des StB/WP gegenüber Neugläubigern

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Fachanwälte für Insolvenz- und für Steuerrecht
  • Rechtsanwälte mit entsprechendem Schwerpunkt
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • DStV-Fachberater
  • Diese Veranstaltung ist eine anerkannte Pflichtfortbildung für Fachberater des DStV e.V. für das Fachgebiet „Restrukturierung und Unternehmensplanung“.

Themen

  • Anforderungen an die Beurteilung der Fortführungsprognose

    • Kernregelung des § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB
    • Prognosezeitraum für die Fortführungsprognose
    • Entgegenstehende tatsächliche und rechtliche Gegebenheiten
    • Auswirkungen auf die Bewertung
    • Auswirkungen auf Anhang und Lagebericht

  • Pflichten des Wirtschaftsprüfers bei der

    • Erstellung eines Jahresabschlusses
    • prüferischen Durchsicht eines Jahresabschlusses
    • Prüfung eines Jahresabschlusses

  • Pflichten des Steuerberaters bei der Erstellung des Jahresabschlusses
  • Haftung des StB/WP für Insolvenzvertiefungsschäden

    • Feststellung der konkreten Pflichtverletzung
    • Hinweise für die Schadensberechnung
    • Darlegung der Kausalität der Pflichtverletzung für den Schaden
    • Mitverschulden der Geschäftsführung?

  • Haftung des StB/WP aus Ansprüchen nach den Grundsätzen des VSD

    • Einordnung Steuerberatungsvertrag als VSD
    • Feststellung der konkreten Pflichtverletzung
    • Hinweise für die Schadensberechnung

      • Vorliegen der Insolvenzverschleppungshaftung der Geschäftsführung?
      • Darlegung der Überschuldung nach § 19 InsO
      • Darstellung der verbotenen Zahlungen der Geschäftsführung

    • Darlegung der Kausalität der Pflichtverletzung für den Schaden
    • Berücksichtigung des obligativen Mitverschuldens der Geschäftsführung

  • Haftung des StB/WP aus Verletzung des Auskunftsvertrages mit dem Gesellschaftsorgan

    • Voraussetzungen der Annahme eines Auskunftsvertrages
    • Pflichtverletzung
    • Schadensberechnung insbesondere bei inhabergeführten Gesellschaften

  • Strafrechtliche Risiken des Beraters bei Fortsetzung des Mandats

    • Strafbare Beihilfe zur Insolvenzverschleppung durch berufsspezifisches Verhalten?
    • Nachweis des Doppelvorsatzes

  • Haftung des StB/WP gegenüber Neugläubigern

    • Strafbare Beihilfe zur Insolvenzverschleppung?
    • Haftungsvoraussetzungen nach § 826 Abs. 2 BGB i.V.m. § 15 a InsO

  • Konsequenzen aus dem BGH-Urteil vom 26.1.2017 – IX ZR 285/14

Teilnehmerstimmen

  • „Ein ‚Muss‘ für jeden Steuerberater und noch wichtiger, um seine Mitarbeiter zu sensibilisieren!“
  • „Sehr gute Dozenten!“
  • „Sehr aktuell!“
  • „Praxisnähe sehr hilfreich!“
  • „Völlig unterschiedliche Teilnehmer (StB/WP/InsVerw), das war gut!“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Mercure Hotel Severinshof Köln City
Severinstraße 199
50676 Köln
T +49 221 20130
F +49 221 2013666

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

§ 5 DStV-FBRL

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie dem DStV e.V. als Fortbildungsnachweis gemäß § 5 DStV-Fachberaterrichtlinien vorlegen können. Das Fachgebiet für diese Veranstaltung ist Restrukturierung und Unternehmensplanung (bisher Sanierung und Insolvenzverwaltung).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell