Seminar-Details

Praktiker-Seminar Haftung des StB/WP bei Insolvenzschäden [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Praktiker-Seminar Haftung des StB/WP bei Insolvenzschäden [§ 15 FAO] [GOI] [§ 5 DStV]

Fokus: Handlungsstrategien für Steuerberater/Wirtschaftsprüfer, Prozessanwälte und Insolvenzverwalter

Termin / Ort

Donnerstag, 9. März 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Anforderungen an die Beurteilung der Fortführungsprognose
  • Pflichtenkreis des Wirtschaftsprüfers
  • Pflichtenkreis des Steuerberaters
  • Haftung des StB/WP für Insolvenzvertiefungsschäden
  • Haftung des StB/WP nach Ansprüchen aus VSD
  • Haftung des StB/WP aus Auskunftsvertrag
  • Strafrechtliche Haftungsrisiken für den StB/WP bei Fortsetzung des Mandats
  • Haftung des StB/WP gegenüber Neugläubigern

Teilnehmer

  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Insolvenzverwalter
  • Rechtsanwälte
  • Diese Veranstaltung ist eine anerkannte Pflichtfortbildung für Fachberater des DStV e.V. für das Fachgebiet „Restrukturierung und Unternehmensplanung“ (bzw. bis 2017: Sanierung und Insolvenzverwaltung).

Themen

  • Anforderungen an die Beurteilung der Fortführungsprognose

    • Kernregelung des § 252 Abs. 1 Nr. 2 HGB
    • Prognosezeitraum für die Fortführungsprognose
    • Entgegenstehende tatsächliche und rechtliche Gegebenheiten
    • Auswirkungen auf die Bewertung
    • Auswirkungen auf Anhang und Lagebericht

  • Pflichten des Wirtschaftsprüfers bei der

    • Erstellung eines Jahresabschlusses
    • prüferischen Durchsicht eines Jahresabschlusses
    • Prüfung eines Jahresabschlusses

  • Pflichten des Steuerberaters bei der Erstellung des Jahresabschlusses
  • Haftung des StB/WP für Insolvenzvertiefungsschäden

    • Feststellung der konkreten Pflichtverletzung
    • Hinweise für die Schadensberechnung
    • Darlegung der Kausalität der Pflichtverletzung für den Schaden
    • Mitverschulden der Geschäftsführung?

  • Haftung des StB/WP aus Ansprüchen nach den Grundsätzen des VSD

    • Einordnung Steuerberatungsvertrag als VSD
    • Feststellung der konkreten Pflichtverletzung
    • Hinweise für die Schadensberechnung

      • Vorliegen der Insolvenzverschleppungshaftung der Geschäftsführung?
      • Darlegung der Überschuldung nach § 19 InsO
      • Darstellung der verbotenen Zahlungen der Geschäftsführung

    • Darlegung der Kausalität der Pflichtverletzung für den Schaden
    • Berücksichtigung des obligativen Mitverschuldens der Geschäftsführung

  • Haftung des StB/WP aus Verletzung des Auskunftsvertrages mit dem Gesellschaftsorgan

    • Voraussetzungen der Annahme eines Auskunftsvertrages
    • Pflichtverletzung
    • Schadensberechnung insbesondere bei inhabergeführten Gesellschaften

  • Strafrechtliche Risiken des Beraters bei Fortsetzung des Mandats

    • Strafbare Beihilfe zur Insolvenzverschleppung durch berufsspezifisches Verhalten?
    • Nachweis des Doppelvorsatzes

  • Haftung des StB/WP gegenüber Neugläubigern

    • Strafbare Beihilfe zur Insolvenzverschleppung?
    • Haftungsvoraussetzungen nach § 826 Abs. 2 BGB i.V.m. § 15 a InsO

  • Konsequenzen aus dem BGH-Urteil vom 26. Januar 2017 – IX ZR 285/14

Teilnehmerstimme

  • „Ein ‚Muss‘ für jeden Steuerberater und noch wichtiger, um seine Mitarbeiter zu sensibilisieren!“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Mercure Hotel Köln City Friesenstraße
Friesenstraße 44–48
50670 Köln
T (0221) 1614 0
F (0221) 1614 100
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

549,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 653,31 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

§ 5 DStV-FBRL

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie dem DStV e.V. als Fortbildungsnachweis gemäß § 5 DStV-Fachberaterrichtlinien vorlegen können. Das Fachgebiet für diese Veranstaltung ist Restrukturierung und Unternehmensplanung (bisher Sanierung und Insolvenzverwaltung).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell