Seminar-Details

Praktiker-Seminar Die Umsetzung der reformierten Aktionärsrechterichtlinie [§ 15 FAO]

Praktiker-Seminar Die Umsetzung der reformierten Aktionärsrechterichtlinie [§ 15 FAO]

Hintergrund und Praxisfolgen einer großen Reform des deutschen Aktienrechts durch das ARUG II

NEU!

Termin / Ort

Freitag, 5. April 2019, 9.30 bis 17.00 Uhr in Frankfurt

Schwerpunkte

  • Regelungsanliegen und Regelungsansatz der reformierten Aktionärsrechterichtlinie
  • Regelungsvorgaben der Richtlinie im Detail
  • Status quo des deutschen Rechts mit Blick auf die Themenkreise der Richtlinie
  • Umsetzungsbedarf der Richtlinie im und Friktionen mit dem deutschen Recht
  • Umsetzungsvorschlag durch das ARUG II
  • Bewertung des ARUG II

Teilnehmer

  • Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Rechtsanwälte mit entsprechendem Schwerpunkt
  • Unternehmensjuristen
  • Unternehmensberater
  • Wirtschaftsprüfer

Themen

  • Einführung
  • Hintergrund: Die reformierte Aktionärsrechterichtlinie im Corporate-Governance-Reformplan der EU
  • Themenkreis Aktionärsidentifikation und -kommunikation

    • Einführung/Ansatzpunkt: Verbesserung der Kommunikationsmöglichkeiten zwischen der Gesellschaft und ihren Aktionären
    • Vorgaben der Richtlinie (Art. 3a ff. ARRL)

      • Kurzüberblick über die wesentlichen Regelungen
      • Umsetzungsmöglichkeiten und -spielräume

    • Umsetzung nach dem ARUG II

      • Ausgewählte Umsetzungsfragen im deutschen Recht
      • Regelungsansatz des ARUG II

  • Themenkreis Geschäfte mit nahestehenden Personen (related party transactions)

    • Theoretische Grundlagen, Status quo des deutschen Rechts und Regelungsansatz der Richtlinie

      • Begriff, Grundlagen, Regulierungsbedarf von related party transactions
      • Regelungen betreffend related party transactions im bisherigen deutschen Recht
      • Regulierungsmöglichkeiten von related party transactions unter Berücksichtigung des Regulierungsansatzes der ARRL

    • Vorgaben der Richtlinie (Art. 9c ARRL)

      • Kurzüberblick über die wesentlichen Regelungen
      • Umsetzungsmöglichkeiten und -spielräume

    • Umsetzung nach dem ARUG II

      • Ausgewählte Umsetzungsfragen im deutschen Recht, insb. mögliche Friktionen mit dem Konzernrecht
      • Regelungsansatz des ARUG II

  • Themenkreis Vergütung (say on pay)

    • Grundlagen, Status quo des deutschen Rechts und Regelungsansatz der Richtlinie

      • Die endlose Diskussion über die Vorstandsvergütung
      • Der Say-on-pay-Ansatz als nächster Schritt in der Vergütungsdiskussion
      • Bisherige Regelung im deutschen Recht
      • Regelungsansatz der Richtlinie: Vergütungspolitik und Vergütungsbericht

    • Vorgaben der Richtlinie (Art. 9a, 9b ARRL)

      • Kurzüberblick über die wesentlichen Regelungen
      • Umsetzungsmöglichkeiten und -spielräume

    • Umsetzung nach dem ARUG II

      • Ausgewählte Umsetzungsfragen im deutschen Recht
      • Regelungsansatz des ARUG II

  • Themenkreis Transparenz bei institutionellen Anlegern, Vermögensverwaltern und Stimmrechtsberatern

    • Grundlagen, Status quo des deutschen Rechts und Regelungsansatz der Richtlinie

      • Entwicklung des Investorenmarkts seit dem neuen Jahrtausend zu einem „Agency Capitalism“
      • Regelungsbedarf und Regelungsansatz der Richtlinie

    • Vorgaben der Richtlinie (Art. 3i ff. ARRL)

      • Kurzüberblick über die wesentlichen Regelungen
      • Umsetzungsmöglichkeiten und -spielräume

    • Umsetzung nach dem ARUG II

      • Regelungsansatz des ARUG II
      • Ausgewählte Umsetzungsfragen im deutschen Recht

  • Diskussion

Veranstaltungsort / Anfahrt

Holiday Inn Frankfurt – Alte Oper
Mainzer Landstraße 27
60329 Frankfurt
T +49 69 255 156 500
F +49 69 255 156 5555
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

699,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 831,81 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2019 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell