Seminar-Details

Praktiker-Seminar Der betriebswirtschaftliche Werkzeugkasten im Insolvenzverfahren [§ 15 FAO] [GOI]

Praktiker-Seminar Der betriebswirtschaftliche Werkzeugkasten im Insolvenzverfahren [§ 15 FAO] [GOI]

Werkzeuge sinnvoll einsetzen und Auswertungen verstehen

Termin / Ort

Mittwoch, 30. September 2020, 9.30 bis 17.00 Uhr in Frankfurt

Schwerpunkte

  • Analyse der aktuellen wirtschaftlichen Lage
  • Erstellung der kurzfristigen Liquiditätsplanung
  • Bilanzanalyse
  • Auftragskalkulation (Vorkalkulation) und Kosten- und Leistungsrechnung (Nachkalkulation)
  • Retrograde Liquiditätsanalyse (insbes. für Sonderaktiva)
  • Unternehmensplanung

Teilnehmer

  • Insolvenzverwalter
  • Sachwalter
  • Fachanwälte für Insolvenzrecht
  • Rechtsanwälte
  • Sanierungsberater
  • Betriebswirte
  • Erfahrene Sachbearbeiter aus Insolvenzverwalterkanzleien mit praktischen Erfahrungen im Rahmen von Betriebsfortführungen

Themen

  • Analyse der aktuellen wirtschaftlichen Lage

    • Analyse der betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA)

      • Definition der BWA
      • Qualitätskontrolle bzw. -kriterien
      • BWA-Arten
      • Aussagekraft der Auswertungen

  • Kurzfristige Liquiditätsplanung

    • Aufbau einer kurzfristigen Liquiditätsplanung
    • Berücksichtigung der insolvenzrechtlichen Besonderheiten
    • Planungsbericht zum Zwecke der Beantragung eines Massekredits

  • Bilanzanalyse

    • Auswertung des Rechnungswesens
    • Analyse der wesentlichen betriebswirtschaftlichen Grundlagen
    • Branchenvergleich
    • Schwachstellenanalyse des Unternehmens
    • Aufbereitung der wirtschaftlichen Verhältnisse für das Sachverständigengutachten

  • Auftragskalkulation und Kosten- und Leistungsrechnung

    • Grundlagen der Kosten- und Leistungsrechnung
    • Aufbau einer Kosten- und Leistungsrechnung durch den Insolvenzverwalter?
    • Vorkalkulation
    • Zuschlagskalkulation (Stundensätze/Maschinenstundensätze)
    • Nachkalkulation
    • Entscheidung zur Abarbeitung des Auftragsbestandes und der Betriebsfortführung

  • Retrograde Liquiditätsanalyse

    • Ermittlung der Liquiditätsdeckung anhand des Rechnungswesens
    • Schnelle Erkenntnisse durch datenbasierte Auswertung
    • Aufdeckung möglicher Anfechtungs- und Haftungsansprüche wegen Insolvenzverschleppung bzw. wegen Verstoß gegen das CovInsAG
    • Qualifizierte Aussagen bereits im Insolvenzeröffnungsgutachten möglich

  • Unternehmensplanung

    • Einsatzgebiete
    • Planungsarten
    • Typische Probleme
    • Umgang mit der Unsicherheit

Veranstaltungsort / Anfahrt

Holiday Inn Frankfurt – Alte Oper
Mainzer Landstraße 27
60329 Frankfurt
T +49 69 255 156 500
F +49 69 255 156 5555
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

599,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 712,81 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Die Fortbildungsstunden werden im Rahmen der GOI-Zertifizierung vom Auditor der beauftragten akkreditierten Zertifizierungsgesellschaft geprüft.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2020 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell