Seminar-Details

Praktiker-Seminar Das KapMuG im Aufwind [§ 15 FAO]

Praktiker-Seminar Das KapMuG im Aufwind [§ 15 FAO]

Rüsten Sie sich für die steigende Anzahl von Musterverfahren!

Inkl. Ausblick auf die kommenden ZPO-Musterklagen!

Termin / Ort

Freitag, 1. Dezember 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Prozessuale Besonderheiten des Verfahrens nach dem KapMuG im Unterschied zur ZPO
  • Ablauf eines KapMuG-Verfahrens vor LG/OLG
  • Strukturierung der Feststellungsziele
  • Prozesstaktische Überlegungen
  • Strategien des Anwalts im Umgang mit Großverfahren
  • Ausblick auf gesetzliche Änderungen

Teilnehmer

  • Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Rechtsanwälte mit entsprechendem Beratungsschwerpunkt
  • Syndizi von Banken, Sparkassen, Kapitalanlagegesellschaften, Beratungshäusern sowie sonstigen Finanzdienstleistungsinstituten
  • Berater und Finanzdienstleister aller Art
  • Interessierte Anleger

Themen

  • Einführung – Problemaufriss und Hintergrund für die Einführung des KapMuG
  • Anwendungsbereich

    • Sachlicher Anwendungsbereich

      • Geeignete Ausgangsverfahren (Leistungsklage / Feststellungsklage)
      • Kapitalmarkthaftungsrechtliche Fälle
      • Sonderfälle nach WpÜG und BörsG

  • Musterverfahrensantrag

    • Erforderlicher Inhalt
    • Zulässigkeitsvoraussetzungen
    • Erschwerung der Prozesstrennung nach § 145 ZPO?

  • Vorlagebeschluss

    • Voraussetzungen für Erlass; was bedeutet „Gleichgerichtetheit“?
    • Inhalt
    • Wirkungen

  • Aussetzung der Ausgangsverfahren

    • Voraussetzungen für die Aussetzung/Umfang
    • Aussetzung entscheidungsreifer Verfahren
    • Rechtsmittel

  • Durchführung des Musterverfahrens

    • Beteiligte und ihre verfahrensrechtliche Stellung

      • Musterkläger
      • Musterbeklagte
      • Beigeladene

    • Durchführung des Musterverfahrens, „Streitgegenstand“ und Erweiterung des Musterverfahrens
    • Musterentscheid und dessen Bindungswirkung
    • Vergleich
    • Andere Formen der Verfahrensbeendigung

  • Rechtsbeschwerde
  • Kosten
  • Fortsetzung der Ausgangsverfahren
  • Ausschließlicher Gerichtsstand des § 32 b ZPO
  • Prozesstaktische Überlegungen aus Klägersicht – Strategien des Anwalts im Umgang mit Großverfahren
  • Prozesstaktische Überlegungen aus Beklagtensicht
  • Besonderheiten aus richterlicher Sicht – Hinweis an Parteien zum Einsatz des Musterverfahrens, insbesondere zur Strukturierung der Feststellungsziele
  • Anmeldung nach § 10 KapMuG/Verjährungshemmung nach § 204 I Nr. 6a BGB
  • Bedeutung des Musterverfahrens für Ausgleichs- und Rückgriffsansprüche
  • Ausblick – ist ein allgemeines Musterverfahren zu erwarten? Zum Stand der Gesetzgebung

Veranstaltungsort / Anfahrt

Park Inn by Radisson Köln City West
Innere Kanalstraße 15
50823 Köln
T (0221) 5701 0
F (0221) 5701 999
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

599,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 712,81 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell