Seminar-Details

Praktiker-Seminar Das Immobiliar-Verbraucherdarlehen nach der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie [§ 15 FAO]

Praktiker-Seminar Das Immobiliar-Verbraucherdarlehen nach der Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie [§ 15 FAO]

Vorvertragliche Informationspflichten, Kreditwürdigkeitsprüfung und Beratungspflichten

Termin / Ort

Freitag, 13. Oktober 2017, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Die relevanten Inhalte des Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie
  • Die relevanten Inhalte des Entwurfs eines Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetzes
  • Feststellung der Verbrauchereigenschaft
  • Pflichten vor Abschluss eines Darlehensvertrags
  • Die Pflicht zur Kreditwürdigkeitsprüfung
  • Beratungspflichten
  • Beendigung des Immobiliar-Verbraucherdarlehens
  • Das Immobiliar-Verbraucherdarlehen in der Krise

Teilnehmer

  • Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Rechtsanwälte mit entsprechendem Beratungsschwerpunkt
  • Fach- und Führungskräfte von Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Beratungshäusern und sonstigen Finanzdienstleistungsinstituten aus den Bereichen:

    • Recht
    • Privatkundengeschäft
    • Marktfolge

  • Berater und Finanzdienstleister aller Art
  • Kreditvermittler und Family Offices

Themen

  • Die relevanten Inhalte des Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie

    • Grundlagen
    • Differenzierung zwischen Allgemein- und Immobiliar-Verbraucherdarlehensvertrag

  • Die relevanten Inhalte des Entwurfs des Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetzes
  • Feststellung der Verbrauchereigenschaft

    • Natürliche Personen
    • Existenzgründer
    • Die WEG als Verbraucher
    • Insbesondere: die Gesellschaft bürgerlichen Rechts

      • Vielfältigkeit der Erscheinungsformen
      • Zur Rechtsfähigkeit
      • Die Verwaltung eigenen Vermögens
      • Der planmäßige Geschäftsbetrieb

    • Eheleute

  • Pflichten vor Abschluss eines Darlehensvertrags

    • Werbung, vorvertragliche Pflichten und Erläuterungspflichten
    • Simulationen von Zinsentwicklungen und Währungsschwankungen
    • Berechnung des effektiven Jahreszinses
    • Echte und unechte Abschnittsfinanzierungen
    • Widerrufsrecht
    • Sonderfälle

      • Fremdwährungsdarlehen
      • Darlehen mit veränderlichen Zinssätzen
      • Förderdarlehen
      • Kopplungs- und Bündelungsgeschäfte

    • Das ESIS-Formular

      • Form
      • Inhalt und Gestaltungsmöglichkeiten
      • Zeitpunkt der Übergabe
      • Konsequenzen bei Pflichtverletzungen: Auswirkungen auf den Darlehensvertrag, Schadensersatz

  • Die Pflicht zur Kreditwürdigkeitsprüfung

    • Grundlagen

      • Zivilrecht
      • Aufsichtsrecht
      • Gesetzgeberische Intention

    • Einzelheiten der Kreditwürdigkeitsprüfung

      • Inhalt
      • Präzisierung durch „Leitlinien“?
      • Dokumentation der Beratung (“Beratungsprotokoll“)

    • Rechtsfolgen einer unzureichenden Kreditwürdigkeitsprüfung
    • Beweislast

  • Beratungspflichten

    • Grundsatz
    • Pflicht zur Beratung?
    • Abgrenzung zwischen Aufklärung (Erläuterung) und Beratung

      • Aufklärung
      • Beratung

    • Pflichteninhalt der Beratung

      • Gesetzliche Regelung
      • Exploration
      • Empfehlung: Produktinformation; „Allgemeine“ Lebensrisiken; Entgelte
      • Dokumentation der Beratung (“Beratungsprotokoll“)
      • Zweistufigkeit
      • Rechtsfolgen einer fehlerhaften Beratung

    • Das Verhältnis zwischen Kreditwürdigkeitsprüfung, Exploration und Beratung

  • Beendigung des Immobiliar-Verbraucherdarlehens

    • Widerruf
    • Kündigung durch den Kunden
    • Kündigung durch die Bank
    • Vorfälligkeitsentschädigung

  • Das Immobiliar-Verbraucherdarlehen in der Krise

    • Pflicht zur Kündigung
    • Erneute Kreditwürdigkeitsprüfung
    • Sanierungskonzept und Fortführungsprognose
    • Dokumentation
    • Potenzielle Haftungsfälle

Teilnehmerstimmen

  • „Sehr gute Umsetzung in die Praxis.“
  • „Sehr praxisnah.“
  • „Erwartungen wurden voll erfüllt. Ausgezeichnete Dozenten.“

Veranstaltungsort / Anfahrt

Mercure Hotel Köln City Friesenstraße
Friesenstraße 44–48
50670 Köln
T (0221) 1614 0
F (0221) 1614 100
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

599,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 712,81 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

§ 15 FAO

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung über 6 Zeitstunden, die Sie Ihrer Rechtsanwaltskammer als Fortbildungsnachweis gemäß § 15 FAO vorlegen können. Über die Anerkennung entscheidet Ihre Rechtsanwaltskammer.

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2017 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell