Seminar-Details

Mitarbeiterschulung Vergütung im Insolvenzverfahren [GOI]

Mitarbeiterschulung Vergütung im Insolvenzverfahren [GOI]

Die Systematik der InsVV!

Termin / Ort

Donnerstag, 19. April 2018, 9.30 bis 17.00 Uhr in Köln

Schwerpunkte

  • Vergütung des (vorläufigen) Insolvenzverwalters
  • Vergütung des Insolvenzverwalters im vereinfachten Insolvenzverfahren und des Treuhänders nach § 293 InsO
  • Exkurs: Vergütung Nachtragsverteilung, des Sachwalters/-verständigen und von Gläubigerausschussmitgliedern

Teilnehmer

  • Insolvenzsachbearbeiter
  • Insolvenzassistenten
  • Mitarbeiter in

    • Insolvenzverwalterbüros
    • Rechtsanwaltskanzleien
    • Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

  • Junge Juristen und Rechtsanwälte
  • Dieses Seminar richtet sich vorwiegend an Teilnehmer mit mindestens ein bis zwei Jahren Berufserfahrung im Bereich Insolvenzen.

Themen

  • Vergütung des Insolvenzverwalters

    • Grundlagen und Besonderheiten zur Ermittlung der Berechnungsmasse gemäß § 1 InsVV

      • Fallbeispiel: Berücksichtigung absonderungsbelasteter Massegegenstände
      • Delegation von Aufgaben und Berücksichtigung von Masseverbindlichkeiten
      • Fallbeispiele: Besonderheiten bei Betriebsfortführung
      • Massekostenvorschüsse
      • Einbeziehung buchhalterischer Aspekte

    • Regelvergütung und gesetzliche Mindestvergütung

      • Staffelberechnung gem. § 2 Abs. 1 InsVV
      • Mindestvergütung nach Anzahl der anmeldenden Gläubiger, § 2 Abs. 2 InsVV

    • Zu- und Abschlagstatbestände gem. § 3 InsVV

      • Faustregeltabellen vs. Einzelfallbetrachtung und Gesamtverfahrensschau nach BGH
      • Fallbeispiele und aktuelle Rechtsprechung

    • Auslagen gem. § 8 InsVV

      • Tatsächliche Auslagen vs. Auslagenpauschale
      • BGH-Rechtsprechung zu gem. § 8 Abs. 3 InsO übertragenen Zustellungen
      • Fallbeispiele: Optimierungsmöglichkeiten

    • Umsatzsteuer gem. § 7 InsVV

      • Vorsteuererstattungsanspruch als Korrelat
      • Besonderheiten durch § 55 Abs. 4 InsO

    • Vergütungsvorschuss, § 9 InsVV

  • Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters gem. § 11 InsVV

    • Berechnungsgrundlage

      • Berücksichtigung absonderungsbelasteter Massegegenstände gemäß § 63 Abs. 3 InsO
      • Fallbeispiele: Besonderheiten bei Betriebsfortführung

    • Bestimmung des Vergütungssatzes einschließlich Zu- und Abschlagstatbeständen
    • Nachträgliche Änderung des Festsetzungsbeschlusses gemäß § 63 Abs. 3 InsO, früher § 11 Abs. 2 InsVV

  • Vergütung des Insolvenzverwalters im vereinfachten Insolvenzverfahren und des Treuhänders nach § 293 InsO
  • Exkurs: Vergütung Nachtragsverteilung, des Sachwalters/-verständigen und von Gläubigerausschussmitgliedern
  • Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben im Praxisalltag: Gemeinsames Erarbeiten von Lösungsansätzen, Fallbeispiele und Musterlösungen

Teilnehmerstimme

  • „Sehr praxisnahe Erläuterungen, verständlich und nachvollziehbar auch für Neulinge auf dem Gebiet der Vergütung.“
    Anke Kinze, Mönning & Partner

Veranstaltungsort / Anfahrt

NH Köln Altstadt
Holzmarkt 47
50676 Köln
T (0221) 272288 0
F (0221) 272288 100
Anfahrtsbeschreibung

 

Die Wegbeschreibung zum Tagungshotel erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung. Bei Bedarf buchen Sie bitte Ihr Zimmer rechtzeitig direkt im Hotel (begrenztes Zimmerkontingent).

Teilnahmegebühren

499,00 € zzgl. MwSt. (= brutto 593,81 €)

inkl. Seminarunterlage, Pausenerfrischungen, Mittagessen

GOI

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung nach GOI – Grundsätze ordnungsgemäßer Insolvenzverwaltung. Über die Anerkennung entscheidet der VID (Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.).

anmelden

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2018 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell